WILLKOMMEN IM NEUEN ONLINESHOP VON NATURZEIT >> FÜR EIN NOCH SCHÖNERES OUTDOOR SHOPPING-ERLEBNIS
WILLKOMMEN IM NEUEN ONLINESHOP VON NATURZEIT >> FÜR EIN NOCH SCHÖNERES OUTDOOR SHOPPING-ERLEBNIS
Trekkingrucksack Imagebild

Trekkingrucksack richtig einstellen

Trekkingrucksäcke sind meist für mehrtägige Wanderungen bzw. Reisen vorgesehen und müssen den Ansprüchen sowohl in der Materialbeschaffenheit, als auch in Sachen Volumen und Funktionalität genügen. Dabei gilt es stets zu beachten, den Trekkingrucksack in der richtigen Größe auszuwählen und die vielen Einstellmöglichkeiten optimal an die eigene ergonomische Körperform anzupassen. Im folgenden Text haben wir für Dich Wissenwertes zur Auswahl der Rucksackgröße und deren optimale Einstellung zusammengetragen.

Allgemein gilt: Ganz gleich für welchen Hersteller ihr euch entscheidet, jegliche Innovationen bei der Rucksackentwicklung ergeben nur dann einen Sinn, wenn der Rucksack richtig sitzt. Ob die Wahl auf einen Deuter Trekking Rucksack, einen Lowe Alpine Trekking Rucksack, einen Osprey Trekking Rucksack oder aber einen Tatonka Trekking Rucksack fällt, vor dem Kauf müssen entsprechende Basisinformationen, wie Rückenlänge, Größe, Körperform, Geschlecht etc. vorliegen, um den optimalen Trekking Rucksack für sich selbst zu finden. Hier ist zu beachten, dass gerade die Rückenlänge bei Menschen mit identischer Größe unterschiedlich lang sein kann. Damit es zu keiner Enttäuschung während einer Tour kommt und der Trekking Rucksack auch nur dann das hält was er verspricht, nämlich richtig und bequem sitzt, wollen wir in den folgenden Abschnitten auf die wichtigsten Punkte eingehen.

Trekkingrucksack Imagebild

Maximaler Tragekomfort beim Trekking Rucksack! Wie geht das?

Die Hersteller von Trekkingrucksäcken haben schon lange den Fokus auf den Tragekomfort bei ihren Modellen gelegt, indem sie speziell für das Einstellen der Rückenlänge das Tragesystem optimiert haben. Eben gerade Trekking Rucksäcke werden häufig für Wander-, Berg –bzw. Klettertouren verwendet. Ausgehend von einer mehrtägigen Tour muss der Trekking Rucksack über ein entsprechendes Volumen verfügen, weil er mit der gesamten Ausrüstung gefüllt wird. Üblicherweise findet man bei Trekking Rucksäcken ein separat zugängliches Fach für den Schlafsack, zahlreiche Befestigungsschlaufen zum Mitführen weiterer Ausrüstungsbestandteile wie Wanderstöcke und kleinere Taschen für Karten, Kompass, Messer, Kamera etc.


Trekking Rucksack - Ausstattungsmerkmale

Ein Trekking Rucksack hat heutzutage ein eigenes Tragesystem, das eine exakte ergonomische Anpassung an den eigenen Körper ermöglicht. Dieses Tragesystem ist nicht bei jedem Modell immer gleich, sondern je nach Hersteller unterschiedlich. Die wesentlichen Merkmale sind aber stets ähnlich, hierzu zählen eine einstellbare Rückenlänge, verstellbare Schulterträger und ein stabiler, verstellbarer Hüftgurt. Der Hüftgurt ist bei einem Trekking Rucksack besonders wichtig, da er dabei hilft, die Last gleichmäßig zu verteilen.

Trekking Rucksack richtig einstellen - die einzelnen Schritte

Schritt 1: Bestimmung der Rucksackgröße und Körpermaße

Wie bereits erwähnt, ist das Bestimmen der Rückenlänge das wichtigste Kriterium bei der Wahl der richtigen Rucksackgröße. Als erster Messpunkt dient entlang der Wirbelsäule am Beckenkamm, eine gedachte Linie zwischen den beiden Hüftknochen. Von hier aus lässt sich der Abstand zum untersten Halswirbel (C7) messen. Diesen 2. Messpunkt kann man sehen, wenn der Kopf nach vorne gebeugt wird. Dabei sollte eine gerade Körperhaltung eingenommen werden.

Nach Bestimmung der Rückenlänge, gilt es nun die Hüftgurtgröße herauszufinden. Sie wird durch das Messen des Hüftumfangs am Beckenknochen und nicht am Taillenumfang bestimmt. Dabei sollte der Hüftgurt mittig über dem Hüftknochen sitzen und fest anliegen. Für die Wahl der Rucksackgröße bleibt aber die Rückenlänge entscheidend.

Die Schultergurtlänge richtet sich zwar nach der Rucksackgröße, dennoch gilt es zu beachten, dass die Schultergurte 5-8 cm unter den Achseln aufhören. Gleichzeitig sollte der Lageverstellriemen nicht am Körper anliegen. Während die Schultergurtpolster voll auf den Schultern aufliegen müssen und bis zum Rücken reichen sollten, ohne dabei Zwischenräume oben an den Schultern entstehen zu lassen.

Schritt 2: Anpassen und Tragen des Trekking Rucksacks

Um für einen optimalen und passgenauen Sitz des Trekking Rucksacks zu sorgen, sollte er mit 10-15kg beladen werden. Es dürfen sich keine Druckpunkte bilden und auch das Abstehen vom Körper muss vermieden werden.

Rucksack wird aufgesetzt: Lockerung der Schultergurte und den Trekking Rucksack am Tragegriff auf eine leichte Erhöhung stellen und nacheinander in die Schultergurte schlüpfen.

Anlegen des Hüftgurts: Hüftgurt muss immer vor dem Schultergurt angepasst werden. Die Mitte des Hüftgurts sollte ungefähr mit dem Hüftknochen abschließen.

Schultergurte nach der Rückenlängeneinstellung leicht anziehen.

Lage -bzw. Lastkontrollriemen am Schlüsselbein ansetzen und im Winkel ca. 20-30° fixieren.

Brustgurt verbessert die Bewegungsfreiheit bei aktiver Bewegung. Das Tragesystem wird stabilisiert und beugt rascher Ermüdung vor.

Hüftgurtlageriemen verbessert die seitliche Lastkontrolle am Trekking Rucksack.

Schritt 3: Feinjustierung des Trekking Rucksacks

Nach der Anpassung erfolgt die Feinjustierung beim Trekking Rucksack. Hier verfügen die Hersteller über unterschiedliche Methoden und Systeme.  Alle Hersteller verfolgen aber das gleiche Ziel: Optimale Anpassung des Trekking Rucksacks an die individuelle ergonomische Körperform. Die Vielzahl der detaillierten Einstellmöglichkeiten gewährleistet erst diese genauste Anpassung. Am Beispiel des VariQuick-System von Deuter wollen wir dies hier genauer unter die Lupe nehmen:


Das VariQuick-System von Deuter

  • 1. Rückenlänge bestimmen
  • 2. Klettband lösen und entfernen
  • 3. Anschließend durch die passenden Befestigungsschlaufen (Schlaufen) nach oben durchfädeln, festziehen und fixieren.


Deuter bietet mit der SL-Reihe bei den Trekking Rucksäcken auch Damen-Modelle an. Sie orientieren sich an einer sportlich gebauten Durchschnittperson. Die Schulterträger der Damen Trekking Rucksäcke und Herren Trekking Rucksäcke lassen sich je nach Körpergröße, die ja hier extrem variabel sein kann, problemlos austauschen.

Trekkingrucksack Imagebild

Fazit


Egal für welchen Trekkingrucksack man sich entscheidet, welche Größe oder welche Marke: Es sollte immer bedacht werden, dass man sich aneinander gewöhnen muss. Orientiert man sich an den einzelnen Schritten, kann eine optimale Tragehaltung erreicht werden, sodass man sich bei Touren auf das Wesentliche konzentrieren kann, nämlich die kostbaren Momente unter freiem Himmel!

Trekkingrucksäcke bei naturzeit kaufen

naturzeit-Friends
Service
Mo-Fr von 09-16 Uhr
*unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.