Zertifizierter Online-Shop für Wandern, Trecking und Bergsteigen über 25.000 Produkte versandfertig in 24h versandkostenfrei ab 60€
0 Artikel
Verlängerte Rückgabefrist   Rückgabe möglich bis 07.01.2017 JETZT SHOPPEN... ...nach Weihnachten zurück schicken
naturzeit-Friends

Ratgeber Schuhpflege

Ratgeber Schuhpflege: Worauf muss ich bei der Pflege meiner Wanderschuhen bzw. Wanderstiefeln achten? Hier findest Du die Antwort für die richtige Pflege deiner Schuhe!

Auf die richtige Pflege kommts an!

Unser naturzeit-Experte Sam gibt Dir Tipps und Empfehlungen, die Dir bei der Pflege deiner neuen Wanderschuhe helfen.

Viel Spass beim Lesen!

 

 

 

 

Allgemeine Tipps

  • Die Schuhe an gut belüfteten, trockenen Orten auf der Sohle stehend lagern.
  • Schuhspanner aus Holz verwenden.
  • Bei Kontakt mit Benzin, Diesel, Petroleum oder Jauche die Schuhe sofort reinigen!
  • Nach längerer Standzeit die Profilsohle vor Gebrauch leicht mit einer Drahtbürste oder feinem Schmirgelpapier aufrauen.

 

Reinigung

 

Vor der Reinigung sollte man die Einlegesohlen herausnehmen, bei gröberer Verschmutzung auch die Schnürsenkel, damit danach das Innere richtig trocknen kann. Stark riechende Einlegesohlen werden mit warmem Wasser und etwas Shampoo gewaschen – bequemer geht es bei 30 Grad in der Waschmaschine.

 

 

Es empfiehlt sich, die Schuhe nach jeder Tour abzubürsten. Bei festsitzendem Schmutz sollte dies unter fließendem Wasser geschehen. Spezielles Lederreinigungsmittel ist nur nötig, wenn alle anderen Maßnahmen versagt haben. Seife schadet der Imprägnierung und den meisten Ledern. Auch sollte man die Sohle nicht vergessen: Im Profil verkeilte Steinchen werden vorsichtig mit einem stumpfen Messer oder Schraubendreher entfernt, denn Steine können das Sohlengummi beschädigen.

 

 

Textilfutter (wie in den meisten GORE-TEX®-Stiefeln) oder Lederfutter reinigt man am besten mit klarem Wasser und einem Schwamm. Kein heißes Wasser verwenden.
Nach der Reinigung trocknet man die Schuhe am besten mit weit geöffneter Lasche an einen schattigen, trockenen und luftigen Ort. Schuhe mit Lederfutter stopft man anfangs mit Zeitungspapier aus (mehrmals wechseln). GORE-TEX®-Stiefel trocknen ohne Papier schneller.


 

Imprägnierung

Damit der Schuh dauerhaft dicht bleibt, ist es wichtig, vor der ersten Benutzung und danach regelmäßig die Imprägnierung aufzufrischen. Dazu sprüht man die Imprägnierung nach der Reinigung direkt auf den noch feuchten Schuh.

 

Achtung!
Nicht jedes Imprägnierspray eignet sich für Schuhe mit Membrane. Beim Kauf daher auf das Kleingedruckte achten oder nur vom Hersteller empfohlene Sprays verwenden. Die Imprägnierung wirkt nach etwa 24 Stunden optimal. Viel hilft viel! Nah rangehen! Schnürsenkel und unzugängliche Ecken (Zunge) nicht vergessen.


 

Lederpflege

Trockenes Leder braucht Nahrung: Wachs (kein Fett oder Öl verwenden). Dünn auf die trockenen Schuhe aufreiben und einmassieren.
Achtung: Die raue Oberfläche von Nubuk-, Spalt- oder Veloursleder wird mit jedem Mal glatter und dunkelt etwas nach.

Falls das optisch stört, können auch spezielle flüssige Pflegemittel benutzt werden. Überschüssiges Wachs wieder abbürsten


 

Übersicht

MaterialReinigungPflege & Imprägnierung
Glattleder Wasser, Tuch, Bürste Wachs (z.B. Meindl SportWax)
Rauleder (Nubuk, Velours) Wasser, Tuch, Bürste Wachs (z.B. Meindl SportWax)
Cordura und Verloursleder kombiniert Wasser, Bürste Sprühimprägnierung (z.B. Wet Proof)
Online Outdoor Klamotten bestellen, Outdoor Online-Shop