Trusted Shops Gütesiegel

Páramo

Páramo wurde vor rund 25 Jahren von Nick Brown gegründet. Er war es auch der Nikwax ins Leben gerufen hat und daher ist es wenig verwunderlich wenn auf deren bewährte Technologien zurückgegriffen wird. Leitphilosophie war nun auch bei Páramo naturverträgliche Produkte herzustellen die der Konkurrenz in Sachen Komfort, Isolierleistung und Feuchtigkeitsabtransport in nichts nachstehen. Das Ergebnis ist bewundernswert: Der Feuchtigkeitstransport übertrifft die Konkurrenz um längen und das komplett ohne schädliche PFC-haltige Materialien.

Páramo Neuigkeiten

Warum naturzeit Páramo im Sortiment hat


Páramo verbindet Funktion, Komfort und Nachhaltigkeit auf einzigartige Weise. Die Firma verwendet ausschließlich PFC-freie, „direktionale“ Textilien von Nikwax, die Feuchtigkeit aktiv nach außen leiten und somit Kondensatbildung im inneren der Kleidung verhindern. Alle Produkte sind recycelbar und der Großteil der Produktion findet bei der kürzlich WFTO Fair-Trade-verifizierten Miquelina Stiftung in Kolumbien statt, die sozial gefährdete Frauen durch soziales Unternehmertum fördert. Die Philosophie des Unternehmens lautet „extend your comfort zone“ (etwa: erweitere deinen Wohlfühlzone). Das bedeutet man soll sich aufraffen und neues probieren, neues erleben. Wer nur alleine zu Hause sitzt, der wird nie die kostbaren Augenblicke unter freiem Himmel genießen können, die wir so lieben.

Páramo Top Seller

Die Geschichte von Páramo


Der erfolgreiche englische Geschäftsmann Nick Brown, Erfinder und Gründer von Nikwax, war unzufrieden und enttäuscht von der gebotenen Outdoorbekleidung auf dem Markt. Darum entschloss er sich eine eigene Firma zur Produktion von Outdoorbekleidung zu gründen: die Idee für Páramo war geboren. Der Name Páramo ist der kolumbianischen Gemeinde in den Anden entliehen. In diesem Dorf oberhalb der Baumgrenze fanden die Tests der ersten Páramo Kleidung statt. Die Tests fanden unter extremen Bedingungen auf einer Tour durch die Anden statt. Die Produktion startete 1992 nach den erfolgreichen Tests in Bogota, Kolumbien. Aus den wenigen Dutzend Näherinnen mit nur einer Nähmaschine zu Beginn der Produktion sind mittlerweile zwölf Dutzend Näherinnen mit über 120 Maschinen geworden, die über 4000 Kleidungsstücke monatlich produzieren. Mittlerweile unterstütz das Páramo – Team die Entwicklung der Region intensiv, hat einen Kindergarten errichtet und bietet Kurse an um Lesen und Schreiben lernen zu können. Die Hauptabnehmer von Páramo sind Such- und Rettungsteams und für deren Ansprüche wird die Páramo Outdoorbekleidung weiter entwickelt.

Páramo Outdoorbekleidung

Die Vorteile von Páramo

Die Vorteile der Páramo Outdoorbekleidung in unserem Shop liegen in dem einzigartigen Feuchtigkeitsmanagement. Während herkömmliche Softshell und Hardshell Kleidungsstücke nur 20% des bei schwerer, anstrengender Arbeit auftretenden Schweißes ordentlich abführen können, ist die „direktional“ wasserdichte Páramo Outdoorbekleidung auch in der Lage die restlichen 80% zu bewältigen. Zudem durchlaufen die Páramo Artikel strenge Kontrollen um sicherzustellen dass sie garantiert frei von schädlichen PFC-Bestandteilen sind. Während herkömmliche Materialien vor allem bei hoher Feuchtigkeit versagen, pumpt Páramo Bekleidung weiterhin zuverlässig die Feuchtigkeit nach außen. Neben der mechanischen Fähigkeit Feuchtigkeit nach außen zu transportieren bestechen die Produkte vor allem dadurch dass sie extrem schnell trocknen. Und das ohne ein klammes, kaltes Gefühl wenn Du während großer Anstrengungen einmal eine Pause einlegst. Ein weiterer Vorteil besteht in der Erneuerbarkeit der wasserabweisenden Fähigkeit. Während herkömmliche Membrane reißen oder brechen können, kann bei Páramo der Schutz durch die Verwendung von Nikwax Pflegeprodukten wieder vollständig hergestellt werden. Selbst wenn kleine Löcher, beispielsweise durch Nadeln, in das Material kommen bleiben die hervorragenden Eigenschaften vorhanden. Das Material ist zudem weicher als die der meisten Artikel mit Membran, sind dabei aber mindestens genauso robust. Die Outdoorbekleidung von Páramo hält zudem sehr warm. Dadurch kann getrost die eine oder andere Isolierschicht bei deiner Bekleidung weglassen. Die nervigen raschelnden und knisternden Nebengeräusche, welche viele Kleidungsstücke mit Membran erzeugen, entfallen komplett. Außerdem lassen sich die Produkte einfach mit Nadel und Faden reparieren ohne dadurch bei der Leistung Kompromisse einzugehen.

Páramo Outdoorbekleidung

Was macht Páramo Outdoorbekleidung so besonders?

Páramo Outdoorbekleidung ist darauf konzipiert auch unter extremen Bedingungen und an den abgelegensten Orten in der Natur Komfort und Sicherheit zu bieten. Dabei darf die Natur natürlich während der Produktion nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Páramo verbindet Funktion, Komfort und Nachhaltigkeit auf einzigartige Weise. Die Firma verwendet ausschließlich PFC-freie, „direktionale“ Textilien von Nikwax, die Feuchtigkeit aktiv nach außen leiten und somit Kondensatbildung im inneren der Kleidung verhindern. Doch was ist eigentlich mit dieser Direktionalität gemeint? Direktionalität bedeutet die Möglichkeit flüssiges Wasser dahin transportieren zu können wo man es haben will. Membrane lassen primär Wasserdampf passieren, wohingegen bei Páramo vor allem auch flüssiges Wasser abtransportiert wird. Das hat riesige Vorteile: Wasser hat in flüssiger Form weniger Volumen, lässt sich also schneller abtransportieren. Bei starker Anstrengung produziert der Mensch seinen Schweiß ebenfalls in flüssiger Form und nicht als Dampf. Dieser entsteht erst wenn der Körper richtig heiß läuft und kann sich auch recht schnell durch Kondensation zurückverwandeln und dann an Oberflächen wie dem Gewebe hängen. Und Flüssigkeit innerhalb der isolierenden Schichten ist der Untergang der wärmenden Wirkung. Wasser überträgt Wärme 20 mal schneller als stehende Luft, was bedeutet wenn wir die gesamte Luft in unserer Kleidung mit Kondensat, Regenwasser oder Schweiß ersetzen, würde unsere Kleidung 95% der wärmenden Eigenschaften verlieren. Bei Páramo finden zwei Typen an Material Verwendung. Zum einen die hydrophoben, Wasserabweisenden Materialien der Marke Nikwax welche die Flüssigkeit möglichst schnell abtransportieren. Zum anderen die hydrophilen, Wasser absorbierenden Materialien der Marke Parameta. Diese verteilen die Flüssigkeit rasend schnell im gesamten Material, was für gleichmäßige Kühlung und eine schnellere Trocknung sorgt.

 

Páramo Fleece, Jacken, Shirts und mehr - unser Sortiment im Páramo Shop

Von Páramo gibt es Bekleidung für jede Jahreszeit, egal ob kalt oder warm. Und wasserdicht ist sie ja ohne hin. Die Wetterschutzjacke Alta III Jacket für Herren von Páramo ist ideal für Wanderungen aller Art. Das robuste Material der Herrenjacke ist wasserdicht, winddicht und bietet ein hervorragendes Feuchtigkeitsmanagement. Die Hardshell-Jacke bietet viele Ventilationsmöglichkeiten, wie z.B. Oberarm-Belüftung, Zwei-Wege-Reißverschluss vorne und weiche, hochschiebbare Ärmel reduzieren das lästige An- und Ausziehen von weiteren Kleidungsschichten. Die Fronttaschen sind hochgesetzt, so dass man jederzeit Zugriff hat. Genauso wie die Páramo Alta III Jacket für Damen ist sie auch mit vielen praktischen Taschen ausgestattet und d ie individuell anpassbare Kapuze ist mit einem drahtverstärktem Schirm ausgestattet und lässt sich im Kragen verstauen. Hast Du mehr Ausrüstung, zum Beispiel deine Fotoausrüstung, zu verstauen, ist die Páramo Halcon Traveller Jacket vielleicht das richtige. Das Stauraumwunder mit 12 Taschen macht es möglich viele Dinge zu verstauen, die in der Natur, beim Wandern oder Fotografieren nötig sind. Die Páramo Halcon Waistcoat Jacket ist hierzu das Pendant in Westenform. Wer es lieber kuschelig hat, der muss unbedingt die Páramo Fleecejacken ausprobieren. Sowohl die Páramo Buntu Fleece Jacket für Herren als auch die Páramo Zefira Fleece Jacket für Damen verfügen nicht nur über die gewohnte Isolierleistung der Midlayer-Bekleidung, sie ist zudem auch wasserdicht. Der anatomisch geformte Schnitt im Schulter- und Armbereich mit Stretchanteil erlauben viel Bewegungsfreiheit. Der verlängerte Rücken gibt Schutz im unteren Rückenbereich. Kombiniert mit einer Windjacke kannst Du so allen Witterungsbedingungen trotzen. </br>Wer gut gerüstet in den Sommer starten will, der ist mit den angenehm kühlen und Schweiß transportierenden Shorts von Páramo genau richtig. Für Herren führen wir die Páramo Maui Shorts und für Damen die Páramo Atca Shorts. Beide sind mit zusätzlichen Taschen ausgestattet und dank des dichten Gewebes bieten sie einen hervorragenden Schutz vor Insekten. Die Páramo Shorts lassen sich wunderbar mit den Páramo Shirts Kombinieren. Das Páramo Cambia T-Shirt für Herren oder für Damen ist sehr schlicht gehalten und lässt sich mit nahezu allem Kombinieren. Mit dem Páramo Suswa Shirt für Damen und dem Páramo Kea Light Shirt für Herren bieten wir Dir ein lässiges Hemd beziehungsweise eine lässige Bluse in angesagter Karo-Optik das sich perfekt fürs Ausgehen an sommerlich warmen Abenden eignet. Ergänzen lässt sich dein Look durch die coole Páramo Summercap.

 

Páramo übernimmt Verantwortung

Bereits seit 1992 produziert das britische Unternehmen in Partnerschaft mir der Miquelina Stiftung in Bogotá, Kolumbien. Diese Stiftung wurde gegründet um ausgebeuteten Mädchen und Frauen die Chance auf einen selbstbestimmten Lebensweg zu geben und sie vor der Prostitution zu schützen. Esther Castaño vom Frauenorden „Las Religiosas Adoratrices“ gründete das Projekt in einer Werkstatt, anfangs nur mit zwei gebrauchten und wenigen Näherinnen. Dank dieser fruchtbaren Zusammenarbeit wurde aus dem Projekt eine eingetragene Stiftung, welche mittlerweile ISO 9001 zertifiziert ist. Inzwischen arbeiten dort 200 Näherinnen und 400 weitere werden jährlich ausgebildet. Rund 80% der Páramo Outdoorkleidung wird dort produziert. Zu all dem Unterstützt Páramo auch noch unzählige Projekte zur Erhaltung von Umwelt und Natur. So spendet das Unternehmen zum Beispiel regelmäßig an World Land Trust. Deren Strategie ist es, von durch Spenden eingenommenem Geld ökologisch bedeutungsvolle und wichtige Flächen zu kaufen um anschließend mit den ansässigen Gemeinden zusammen zu arbeiten um diese Flächen zu erhalten und nachhaltig zu bewirtschaften. Die Arbeit mit der Bevölkerung hat unter anderem auch den Vorteil, dass den Leuten die Wichtigkeit ihrer Umwelt und ihrer Mitwirkung näher gebracht werden kann. Bereits seit 2007 werden bei beiden Unternehmen, Páramo und Nikwax, die CO2-Emissionen gemessen. Als Ausgleich kommen dem „Río Cannadé Reserve“ in Ecuador Spenden zu, welche dazu eingesetzt werden Abholzungen des Regenwalds zu verhindern und bereits angerichteten Schaden wieder aufzubereiten. Nick Brown, der Páramo Gründer, ist zudem Vizepräsident bei der European Outdoor Conservation Association (EOCA). Sie sammelt Spenden von Herstellern von Outdoorartikeln umd diese an Naturschutzprojekte weltweit zu verteilen. Bis 2016 waren das immerhin schon 2 Millionen Euro.