ABUS (35)

In aufsteigender Reihenfolge

Artikel 1-24 von 35

pro Seite
Seite:
  1. 1
42,50 €
|
UVP*
49,95 €
63,95 €
|
UVP*
74,95 €
118,95 €
|
UVP*
139,95 €
127,50 €
|
UVP*
149,95 €
72,50 €
|
UVP*
84,95 €
72,50 €
|
UVP*
84,95 €
12,95 €
|
UVP*
19,95 €
25,46 €
|
UVP*
29,95 €
42,50 €
|
UVP*
49,95 €
25,46 €
|
UVP*
29,95 €
16,96 €
|
UVP*
19,95 €
18,55 €
|
UVP*
23,95 €
17,95 €
|
UVP*
29,95 €
100 100 1
(1)
18,55 €
|
UVP*
24,95 €
15,95 €
|
UVP*
24,95 €
100 100 2
(2)
25,46 €
|
UVP*
29,95 €
109,50 €
|
UVP*
139,95 €
42,50 €
|
UVP*
49,95 €
39,95 €
|
UVP*
54,95 €
24,95 €
|
UVP*
29,95 €
ab 28,01 €
|
UVP*
32,95 €
24,61 €
|
UVP*
28,95 €
42,50 €
|
UVP*
49,95 €
10,16 €
|
UVP*
11,95 €

In aufsteigender Reihenfolge

Artikel 1-24 von 35

pro Seite
Seite:
  1. 1
alle Preise inkl. Mwst und zzgl. Versandkosten

Das BordoTM – Tradition trifft Innovation

ABUS hat vor mehr als zehn Jahren das BORDOTM Faltschloss auf den Markt gebracht und seitdem immer wieder in verschiedenen Facetten weiterentwickelt. Dieses Fahrradschloss repräsentiert perfekt die Eigenschaften der Marke ABUS. Trotz des äußerst robusten Stahls bieten die ABUS BORDOTM Radschlösser durch das intelligente Faltsystem hohe Flexibilität und Komfort beim Anschließen des Fahrrads. Das BORDOTM ist in seinen unterschiedlichen Varianten (z.B. mit Alarmsicherung) somit das Aushängeschild und der Klassiker unter den ABUS Fahrradschlössern und überzeugt mit sehr gutem Schutz bei hohem Diebstahlrisiko. Es ist in verschiedenen Preiskategorien hier im ABUS Onlineshop von naturzeit erhältlich.

 

Familienunternehmen mit langer Historie

Der Firmenname ABUS steht für August Bremicker und Söhne. Das inzwischen weltweit erfolgreiche Unternehmen ist seine ersten Schritte einst in der familieneigenen Kellerschmiede gegangen. 1924 brachte der Schmiedemeister August Bremicker gemeinsam mit seinen Söhnen das „Iron Rock“, ein Vorhängeschloss aus Eisen, auf den Markt. Trotz der großen Konkurrenz im Ruhrgebiet wuchs das Familienunternehmen rasch an und beschäftigte wenige Jahre später bereits 300 Mitarbeiter. Mittlerweile leitet die vierte Generation das ABUS-Unternehmen und hat sich mit seinen Radschlössern in vielen Teilen der Welt einen Namen gemacht. Sowohl Firmen als auch private Kunden sind überzeugt von der Qualität und Sicherheit der ABUS Schlösser.

  

Internationaler erfolg basiert auf deutschen wurzeln

Schon lange beschränkt sich ABUS nicht mehr nur auf den deutschen Markt. Trotzdem ist es stolz auf seine Wurzeln. Die 1929 im kleinen Volmarstein bei Wetter an der Ruhr in Betrieb genommene Produktionsstätte ist auch heute noch in Nutzung. Insgesamt produziert ABUS Schlösser und andere Produkte an fünf verschiedenen Standorten in Deutschland. Darüber hinaus ist der Konzern auch international hervorragend aufgestellt. Auf vier Kontinenten (Europa, Nordamerika, Südamerika und Asien) befinden sich 21 weitere ABUS-Niederlassungen. Mehr als 3.500 Menschen sind für ABUS tätig und versuchen, dem Kunden das bestmögliche Produkt zu bieten. Durch Sponsoring vor allem im Radsport steigt die Bekanntheit der Marke kontinuierlich an.