KED (41)

In aufsteigender Reihenfolge

Artikel 1-24 von 41

pro Seite
Seite:
  1. 1
Neu
35,95 €
|
UVP*
39,95 €
Neu
32,50 €
|
UVP*
35,95 €
Neu
KED

Kailu

40,50 €
|
UVP*
44,95 €
Neu
44,95 €
|
UVP*
49,95 €
Neu
71,95 €
|
UVP*
79,95 €
Neu
KED

Tronus

35,95 €
|
UVP*
39,95 €
Neu
KED

Spiri Two

44,95 €
|
UVP*
49,95 €
Neu
80,95 €
|
UVP*
89,95 €
Neu
KED

Trailon

107,95 €
|
UVP*
119,95 €
26,95 €
|
UVP*
35,95 €
KED

B-Vis

169,95 €
|
UVP*
199,95 €
KED

Kailu

34,50 €
|
UVP*
44,95 €
KED

Trailon

101,95 €
|
UVP*
119,95 €
24,15 €
|
UVP*
34,95 €
100 100 1
(1)
KED

Crom

67,95 €
|
UVP*
79,95 €
38,45 €
|
UVP*
49,95 €
KED

Cocon

69,95 €
|
UVP*
119,95 €
54,95 €
|
UVP*
69,95 €
KED

Spiri Two

42,50 €
|
UVP*
49,95 €
50,95 €
|
UVP*
59,95 €
38,50 €
|
UVP*
44,95 €
KED

Berlin

101,95 €
|
UVP*
119,95 €
67,95 €
|
UVP*
79,95 €
KED

Companion

49,95 €
|
UVP*
69,95 €

In aufsteigender Reihenfolge

Artikel 1-24 von 41

pro Seite
Seite:
  1. 1
alle Preise inkl. Mwst und zzgl. Versandkosten

MADE IN FREIBERG

KED gehört zum Familienunternehmen D-H-G Knauer GmbH, das derzeit von Geschäftsführerin Doreen Knauer-Steinbrück geleitet wird. Die Marke setzt allergrößten Wert auf das Siegel „Made in Germany“. Genauer gesagt kann man auch von „Made in Freiberg“ sprechen, denn so gut wie jeder Arbeitsschritt – vom Design bis zur Endmontage der KED Helme – geschieht am Standort in Freiberg am Neckar. Auf einer Betriebsfläche von 10.000 m2 befindet sich die Produktion, Verwaltung, Versand, Vertrieb sowie Forschung und Entwicklung alles unter einem Dach.

Dadurch werden die Fahrradhelme mit einer in Deutschland und Europa einzigartigen Fertigungstiefe von 95% produziert. Durch den eigenen Werkzeugbau in Thüringen sowie einer eigenen Spritzgießerei werden 95% der notwendigen Teile also in Eigenproduktion erzeugt. So macht sich KED in der Fertigung der Helme quasi unabhängig von externen Herstellern und Lieferanten. Die Wege zwischen den einzelnen Arbeitsschritten sind dementsprechend kurz. So können täglich rund 5000 KED Helme den Standort in Freiberg verlassen, um bei nationalen und internationalen Händlern wie naturzeit einen Platz auf dem Kopf eines Kunden zu finden.

 

FORSCHUNG & ENTWICKLUNG

Die hohe Fertigungstiefe sichert KED nicht nur dauerhaft die Wettbewerbsfähigkeit, sondern trägt auch zum Innovationsvorsprung bei. Die kurzen Wege am Hauptstandort bringen Forschung und Produktion in unmittelbare Nähe. Die Entwicklungsabteilung kann sich folglich schon zu Beginn jedes Forschungsprozesses an der Machbarkeit in der Produktionspraxis orientieren. Herausgekommen sind dabei beispielsweise Innovationen wie das einzigartige K-Star® Reflexionssystem, das maxSHELL® Verfahren für die Herstellung der Helmoberfläche oder verschiedene, sehr komfortable Anpassungssysteme der Helmgröße wie BOA® oder Quicksafe®. So können so gut wie alle Betriebsprozesse unmittelbar vor Ort einer strengen Kontrolle unterzogen werden, die der Qualität der Produkte und der Sicherheit des Kunden zugutekommt.